I. Ständige Mitarbeiter

Ao.Univ.-Prof. Dr. Joachim Brügge

Neue Wege? Alte Klischees?
Mozart – Stefan Zweig - Beethoven

Bonner Beethoven Haus / Internationale Stefan Zweig Gesellschaft (ISZG)
Stiftung Mozarteum Salzburg / Universität Mozarteum Salzburg /
13.-14. Oktober 2020


Di, 13. Oktober, 15.00
Stefan Zweig und L.v. Beethoven
C. Siegert N.N., Bonner Beethovenhaus, Präsentation der Zweig-Exponate des Bonner
Beethovenhauses
Pause
Prof. Dr. Michel Reffet (Univ. Dijon), Stefan Zweig / Romain Rolland / L.v. Beethoven
Dr. Matthew Werley (Paris-Lodron-Universität Salzburg), Stefan Zweig, Arturo Toscanini und
Bruno Walter
19.00
Konzert L.v. Beethoven op. 106 / Lieder über Gedichte von Stefan Zweig
(Jingge Yan, Klasse P. Gililov /A. Misciasci, Sofia Vinnik)


Mi, 14. Oktober, Vormittag, 10.00
Präsentation des Bonner Beethovenhauses
Dr. Julia Ronge, Herausforderungen der Sammlung des Bonner Beethovenhauses
Prof. Dr. Christiane Siegert, Neue Aufgaben der Beethoven-Forschung
Nachmittag, 14.00
Dr. Ulrich Leisinger, Warum Mozartfragmente einfach mehr Spaß machen als jene von
Beethoven…
Dr. Bernadeta Czapraga, L.v. Beethoven, Violinkonzert op. 61 – oder: Kann die Mozart-
Interpretationsforschung einer zu Beethoven helfen?
Pause
Ao.Univ. Prof. Dr. Joachim Brügge, Konventionen der Wiener klassischen Musik W.A. Mozarts
und L.v. Beethovens in Robert Schumanns Sinfonien in B-Dur, op. 38, und d-Moll, op. 120:
Kontrastierende Sinfonienpaare / Kopfsatz als Finalsatz / (Sublimierter) Galanter Stil
Pause
Prof. Dr. Claus Bockmaier, "Übersehene Besonderheiten und Anknüpfungspunkte in
Beethovens Klaviersonaten?"
Pause
Roundtable: Quo vadis Klassische Musik?
Prof. Dr. Christiane Siegert (Lt. des Archivs und des Verlags, Bonner Beethovenhaus) / Dr. Ulrich
Leisinger (Wissenschaftlicher Leiter des Mozart-Instituts, Stiftung Mozarteum Salzburg) /
Ao.Univ. Prof. Dr. Joachim Brügge (Lt. des Instituts f. Musikalische Rezeptions- und
Interpretationsgeschichte, IMRI, der Universität Mozarteum Salzburg) / Prof. Dr. Claus
Bockmaier (Musikwissenschaftliches Institut der Hochschule für Musik und Theater München) /
Dr. Armin Raab (Wissenschaftlicher Leiter des Joseph Haydn-Instituts Köln)
Prof. Dr. Gernot Gruber (Öster. Akademie der Wissenschaften Wien)


20.00 "Klaviermusik! Kammermusik?! Orchestermusik!"
Gesprächskonzert mit den Salzburg Chamber Soloists
(Moderation: Lavard Skou Larsen)

Mozart
Adagio und Fuge c-Moll KV 546
Bearbeitung für Streichorchester von W.A. Mozart
„Verdeckte Laute im Cembalo“:
Johann Sebastian Bach
Allemande aus der Suite A-Dur BWV 806 (Klavier und Klavier und Streichorchester)
„Streichquartett und Klavierkonzert in der Klaviersonate“:
Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 1 C-Dur, op. 2, Nr. 3, 1. Satz (Klavier)
Sonate Nr. 1 C-Dur, op. 2, Nr. 3, 1. Satz (adaptiert für Klavier, Streichorchester und Bläser)
Sonate Nr. 9 E-Dur op. 14/1, 1. Satz, Exposition (Klavier)
Sonate Nr. 9 E-Dur für Streichquartett op. 14/1, 1. Satz (Bearbeitung von L.v. Beethoven, adaptiert für
Streichorchester)
Pause
„Es-Dur-Symphonien im Umfeld zu Mozarts KV 543“:
Mozart
Symphonie Nr. 39 Es-Dur (Ausschnitte)
Michael Haydn
Symphonie Nr. 26 Es-Dur MH 340 „Perger 17“ (Ausschnitte)
Mozart
Trio E-Dur für Klavier, Violine und Violoncello KV 542
(Bearbeitung für Kammerorchester von Joachim Brügge)

 

Symposion

 

Ao.Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Gratzer

Ausstellung / Ringvorlesung

Buchprojekte

Symposien

Vorträge

 

Ao.Univ.-Prof. Dr. Thomas Hochradner

Buchprojekt

II. PostDoc-Stellen

Univ-Ass. Dr. Bernadeta Czapraga
 

Univ.-Ass. Dr. Rainer J. Schwob


Univ.-Ass. Dr. Alexander Drcar