von: bis:

Konzert

Porträtkonzert Friedrich Cerha

Klangforum Wien

03.03.2017 | 19:00

Solitär | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg

  • Foto
Veranstalter: Internationale Sommerakademie Mozarteum

Wolfgang Holzmair, Bariton

Werke von Friedrich Cerha:
Deux éclats en reflexion
Acht Bagatellen für Klarinette und Klavier
Liederzyklus nach Texten von Ilija Jovanovic
Drei Stücke für Violoncello und Klavier
Acht Sätze nach Hölderlin-Fragmenten

FRIEDRICH CERHA (geb. 1926 in Wien) schrieb bereits als Neunjähriger seine ersten Stücke und setzte sich schon früh als Geiger und Dirigent für das zeitgenössische Musikschaffen ein. Als Komponist zunächst von Webern und Debussy beeinflusst, entwickelte sich Friedrich Cerha zu einem der bedeutendsten österreichischen Künstler der Gegenwart. Immer wieder setzt sich der auch international höchst angesehene Komponist mit unterschiedlichen Stilrichtungen wie der Zwölftonlehre, dem Neoklassizismus oder der Seriellen Musik auseinander. Friedrich Cerha ist u. a. Träger des Großen Österreichischen Staatspreises sowie des oft als "Nobelpreis der Musik" bezeichneten Ernst-von-Siemens-Musikpreises.

DAS KONZERT mit dem Klangforum Wien sollte ursprünglich im Rahmen eines Cerha-Schwerpunkts bei der Internationalen Sommerakademie Mozarteum 2016 aufgeführt werden, musste aber krankheitsbedingt auf März 2017 verschoben werden.

Karten:
Euro 20,- / erm. Euro 10,-
Kartenbüro der Stiftung Mozarteum Salzburg
Tel: +43 662 873154
E-Mail: tickets@mozarteum.at
und an der Abendkasse

Programm

3.3.2017_Portrtkonzert_Cerha.pdf
  • Foto