1. Kursperiode

Fagott

15.07.2019 - 27.07.2019

Phillip Tutzer

Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch

Philipp Tutzer wird in Bozen geboren und lernt am dortigen Konservatorium “Claudio Monteverdi“ von Professor Claudio Alberti das Fagott zu spielen.
Er studiert weiters an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Professor Stepan Turnovsky und an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Professor Dag Jensen. Außerdem erhält er wichtige Impulse bei Meisterkurse von Klaus Thunemann und Sergio Azzolini.

Philipp Tutzer war Preisträger beim Internationalen „AEOLUS“ Bläserwettbewerb in Düsseldorf, dem Internationalen Mozart- Wettbewerb in Rovereto, dem „Kurt Alten- Wettbewerb“ und 2008 beim ARD Wettbewerb in München. Darauf folgen Auftritte als Solist mit dem Deutschen Symphonieorchester Berlin, dem Kölner Kammerorchester, den Düsseldorfer und Nürnberger Symphoniker, dem Münchner Kammerorchester, dem Mozarteumorchester Salzburg, den Zagreber Philharmoniker, der Neuen Philharmonie Westfalen, dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich und dem Orquesta Sinfonie de Colombia. Er konzertiert dabei unter anderen in der Berliner Philharmonie, dem Wiener Musikverein und bei den Salzburger Festspielen.

Seit 2007 ist Philipp Tutzer Solo- Fagottist im Mozarteumorchester Salzburg und wirkt als Gast bei den Salzburger Orchester Solisten, bei den Rotterdamer Philharmoniker, dem Mahler Chamber Orchestra, der Camerata Salzburg, dem NDR Hamburg und den Berliner und Münchner Philharmoniker mit.

Seit Oktober 2011 ist Philipp Tutzer Professor für Fagott an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz.