1. Kursperiode

Feldenkrais für Musiker

15.07.2019 - 27.07.2019

Simone Irmer

Sprachen: Deutsch, Englisch

Mag. Simone Irmer ist zertifizierte Feldenkrais-Lehrerin und wurde von Mia Segal, der ersten Schülerin und langjährigsten Assistentin von Moshe Feldenkrais ausgebildet.

Simone Irmer hat langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Feldenkrais-Arbeit und kann durch ihre Spezialisierung auf die Arbeit mit MusikerInnen sehr genaue und qualifizierte Unterstützung für InstrumentalistInnen und SängerInnen anbieten. Seit ihrem Studium der Musik- und Tanzpädagogik befasst sie sich mit der Verbindung von Musik, Haltung und Bewegung. Die Feldenkrais-Methode lernte sie bereits während ihres Studiums 1995 in einem Gastkurs kennen und beschäftigt sich seither intensiv damit.

Auf der Basis ihrer eigenen musikalischen Praxis und als Referentin internationaler Fortbildungen auch für Musiklehrende, in Kursen, Workshops und Einzelstunden für InstrumentalistInnen und SängerInnen, mit einem profunden Verständnis für die Anforderungen von Technik, Auftritt, Interpretation und Authentizität hat sie spezielle Konzepte für InstrumentalistInnen und SängerInnen entwickelt und verfeinert. Sie begleitet MusikerInnen in Einzel- und Gruppenarbeit sowie auch Orchester, Ensembles und Chöre.

Seit 2006 ist sie unter anderem eine gefragte Gastdozentin und Lehrbeauftragte für Feldenkrais an der Universität Mozarteum Salzburg und arbeitet seit 2014 mit Teilnehmenden und Jury des Internationalen
Mozartwettbewerb Salzburg.

Homepage:
http://www.feldenkrais-for-musicians.com
 


Die Feldenkrais-Methode für MusikerInnen

- funktionelle Körperarbeit in Bezug zu Instrument und Stimme
- leichtere Aufrichtung, Haltung und Beweglichkeit durch Lösen von Fehlhaltungen und Verspannungen
- Verbesserung der musikalischen Qualität durch differenzierte Körperwahrnehmung


In der Feldenkrais-Methode geht es darum, sich seiner Bewegungs- und Haltungsmuster in einer Weise bewusst zu werden, dass hinderliche Muster erkannt, gelöst und leichtere, angemessenere gefunden werden können. Dieser Gruppenunterricht widmet sich Haltungs- und Bewegungsfragen im Zusammenhang mit Instrument bzw. Stimme. Anatomische und physiologische Zusammenhänge, die für eine gesunde Aufrichtung und einen angemessenen Einsatz von Skelett und Muskulatur gegeben sind werden erklärt, ausprobiert, erspürt und durch Übungen nutzbar gemacht. Den eigenen Körper immer genauer, leichter und bewusster einsetzen zu können verbessert Griffsicherheit, Technik, Intonation, Atmung, Stimmführung, wirkt Fehlhaltungen und Schmerzen entgegen, sorgt für ein entspannteres, freieres Musizieren und fördert die individuellen Stärken. Instrument und Stimme wird auch konkret im Unterricht mit einbezogen.
Simone Irmer unterstützt als erfahrene Feldenkrais-Spezialistin dabei, die Aufmerksamkeit für die eigene Körperhaltung und den Einsatz von Bewegung zu präzisieren und nachhaltig zu verbessern. Die Feldenkrais-Methode ist benannt nach dem Physiker, Ingenieur und Judomeister Dr. Moshe Feldenkrais. Er entwickelte diese Methode in jahrzehntelanger Forschung in den Bereichen Anatomie, Physiologie, Neurologie, Entwicklungspsychologie, Physik und Kybernetik.