2. Kursperiode

Violine

30.07.2019 - 10.08.2019

Ernst Kovacic

Sprachen: Deutsch, Englisch, (Französisch)

Ernst Kovacic ist eine der herausragenden Musikerpersönlichkeiten Österreichs.

Seine renommierte Stellung innerhalb seiner Geigengeneration verdankt er vor allem seiner Interpretation der Solowerke von J.S.Bach, der Violinkonzerte Mozarts und seinem Engagement für die Musik des 20.Jahrhunderts. So schrieben zahlreiche Komponisten wie Ernst Krenek, Friedrich Cerha, Kurt Schwertsik, F.K.Gruber, Robin Holloway, G.F.Haas, Beat Furrer , Michael Jarrell, Hector Parra, Clemens Gadenstätter, Toro Perez u.v.a. für Ernst Kovacic.

Er konzertierte mit dem Royal Philharmonic Orchestra, dem Londoner Philharmonic, allen BBC -Orchestern, der Amsterdamer und Rotterdamer Philharmonie, den Prager und Wiener Symphoniker, den Wiener Philharmonikern und vielen anderen.

Er trat in den Musikzentren aller 5 Kontinente unter den Dirigenten Sir Simon Rattle, Franz Welser-Möst, Esa-Pekka Salonen, Michael Gielen und Sir Roger Norrington auf und war Gast bei den renommierten Festivals in Berlin, Wien, Edinburgh, Salzburg, Bregenz, Graz (styriarte, musikprotokoll), Malmö, Bath, Ravenna, bei Ultima, Gaida (Vilnius)und den Proms in London.

Sunday Times schrieb: „E. Kovacic’s Meisterschaft übersteigt bloße technische Kontrolle und reicht in unaussprechliche Bereiche.Es genügt nicht, zu sagen, sein Ton sei groß und silbrig, seine Musikalität wunderbar, sein geistiger Zugriff tiefgründig. Er hat eine ursprüngliche Affinität zur Geige und zur Musik.“

Kovacic vermittelt seine musikalischen Ideale auch zunehmend als Dirigent und arbeitete mit führenden Kammerorchestern wie dem English Chamber Orchestra, Scottish Chamber Orchestra, dem Stuttgarter Kammerorchester, der Camerata Bern, der Deutschen Kammerphilharmonie und der Camerata Salzburg, Norwegian Chamberorchestra, Sinfonietta Riga u.a.. Er war künstlerischer Leiter des Wiener Kammerorchesters, von 2007 - 2014 Chef des Leopoldinum Kammerorchesters Breslau. Seit 2008 spielt er zusammen mit Steve Dann und Anssi Karttunen im „Zebra Trio“.

Er unterrichtet an der Musikuniversität in Wien und gibt Meisterkurse in vielen Ländern. Er kuratiert das „brücken – festival“ in der Steiermark und das LEO Festival in Breslau.
 


Im Sinne der Neuausrichtung der Internationalen Sommerakademie, das Werk von W.A. Mozart stärker in den Mittelpunkt zu rücken, sind Studierende dieser Meisterklasse herzlich eingeladen, zumindest ein Werk von W. A. Mozart vorzubereiten.