3. Kursperiode

Violine

12.08.2019 - 24.08.2019

Zakhar Bron

Sprachen: Deutsch, Russisch, (Englisch)

Zakhar Bron ist ein ebenso inspirierender wie bewegender Geiger. In einer Vielzahl von eindrücklichen CD-Einspielungen wie auch in Konzertsälen bewundern die Zuhörer seine makellose Technik wie auch sein Verständnis für die sensibelsten Interpretationen der gesamten klassischen Musikliteratur. Zakhar Bron war Preisträger bei den renommiertesten Wettbewerben einschliesslich dem Prix Concours Reine Elisabeth und dem Wieniawski Wettbewerb.

Berühmtheit erlangte Zakhar Bron, als er die russische Geigenwelt mit seinem mutigen Umzug vom grossen Moskauer Konservatorium ins abgelegene Sibirien bewegte. Fernab vom politischen Einfluss der Zentrale konnte er dort eine neue Geigerweltelite entstehen lassen. Mit dieser stillen Revolution entwickelte er die grössten Talente der heutigen Konzertbühnen. Vadim Repin, Maxim Vengerov und Natalia Prischepenko sind nur einige glänzende Namen, die aus diesem pädagogischen Abschnitt hervorgingen. Nachdem er das Konservatorium in Novosibirsk zu Weltruhm gebracht hatte, wirkte Zakhar Bron über die Grenzen Russlands hinaus. Er lehrte in Deutschland, Spanien und Japan. Aus dieser Periode stammen Talente wie Chloe Hanslip, Daniel Hope, Daishin Kashimoto oder David Garrett.

Prof. Zakhar Bron unterrichtet heute an den Musikhochschulen in Zürich (ZHdK), Köln und an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid. Er wird für Meisterkurse in den USA, in Südamerika, Asien und Europa engagiert und entwickelt seit 2010 viele neue Aktivitäten mit dem Festival Interlaken Classics in Interlaken. Als Solist auf der grossen Konzertbühne und als Juror an vielen internationalen Wettbewerben bereist er die ganze Welt.

Seit einigen Jahren mehren sich die Auftritte mit dem Zakhar Bron Chamber, ein Kammerorchester, bestehend aus jungen Solistinnen und Solisten von Zakhar Bron. Das Orchester überzeugt mit einer fast nicht zu überbietenden musikalischen Qualität und Virtuosität.