3. Kursperiode

Yoga

12.08.2019 - 24.08.2019

Krishan Singh Sheoran

Sprachen: Deutsch, Englisch, Hindi (Muttersprache), Sanskrit, Rajasthani, Haryanvi, Punjabi

Persönliche
Angaben:
Geburtsdatum: 1. Juli 1971
Familienstand: Verheiratet, 1 Kind
Staatsbürgerschaft: Österreich

Ausbildung:
A) In Indien:
Volksschule, Hauptschule, College in Bhiwani und Rohtak (Haryana), Geographiestudium an der Jawaharlal Nehru University in Neu Delhi mit Abschluss Doktorat
B) In Österreich:
Deutschkurse mit Prüfungen, Ausbildung zum Rückenfit-Trainer, 2010.

Yoga-Qualifikation:
 Zertifikat „Yoga Education“
Jawaharlal Nehru Universität in Neu Delhi, Indien, 2002
 Zertifikat „Yoga, Naturopathy and Ayurvedic Massage“
“Govt. Degree College” in Dakpatther (Dehradun), Indien, 2009
 Zertifikat „ Rückenfit-TrainerInnen-Ausbildung Basic“, BFI, Salzburg 2010
 Zertifikat „Training Programme on Ayurvedic Health Care Practices“, Kerala Ayurveda Hospital, Aluva, Kerala, Indien 2011

Yoga-Tätigkeit:
 Internationaler Gastdozent an der DPS R. K. Puram Schule, Neu Delhi 2008
 Kursleiter der Volkshochschule Salzburg seit 2008
 Freiberuflicher Yogalehrer mit eigenem Yoga-Studio in Salzburg seit 2009
 Yogalehrer für das ASKÖ-Projekt „Fit care“, 2010
 Internationaler Gastdozent an der Fakultät „Yogic Sciences“, Government Degree Col-lege, Dakpatther (Dehradun), Indien 2008-2014

Sprachkenntnisse:
Hindi (Muttersprache)
Sanskrit
Englisch
Rajasthani
Haryanvi
Punjabi
Deutsch
 


In diesem Kurs wird das Jahrtausende alte Wissen von Yoga für den modernen westlichen Menschen physiotherapeutisch und medizinisch fundiert umgesetzt.
In jeder Einheit liegt ein unterschiedlicher Fokus auf Entspannung, Bewusstheit und Achtsamkeit, Energetisierung, Kräftigung, Mobilisierung, Dehnung, myofaszialer Vernetzung, Ausgleich für einseitige Belastungen, Atemschulung und Atemtechniken , persönlichem Wachstum und Spiritualität, Tönen und Singen sowie Meditation.
Die Praxis erfolgt im Fluss des Atems und wird von Musik unterstützt.
Das Ergebnis ist Entspannung und Zentriertheit, Freude und Wohlbefinden.
Auf die Wünsche und Anliegen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird eingegangen.