• English
  • |
  • ONLINESHOP
  • |
  • VERANSTALTUNGSKALENDER
  • |
  • PRESSE
  • |
  • UNINEWS
  • |
  • BIBLIOTHEK
  • |
  • ÖH
  • |
  • LOGIN
  • |
  • |

Top Image Teaser
Foto

Gerhard Andraschko-Sorgo, Dipl.-Ing. Dr.phil.

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg
Gerhard Andraschko-Sorgo ist Gestalter. Gemeinsam mit seiner Schwester Christina betreibt er das 2001 gegründete Designbüro Linie 3, das 2012 als erstes österreichisches Studio in das Netzwerk der European Design Leaders gewählt wurde. Seine Arbeiten wurden mit internationalen Preisen ausgezeichnet. Wissenschaftlich beschäftigt er sich v.a. mit der semiotischen Dimension von kommerzkulturellen Manifestationen.
 
Visuelle Identitäten hat er u.a. für die Fachhochschule Salzburg, die Stiftung Mozarteum Salzburg, den Industriekonzern B&R, das Möbelatelier Mood oder das Dentalunternehmen W&H entwickelt. Seit 2002 arbeitet er mit der Galerie Thaddaeus Ropac zusammen und prägt die visuelle Identität mit; Kataloge gestaltet er u.a. für Georg Baselitz, Tony Cragg, Antony Gormley, Lori Hersberger, Alex Katz, Anselm Kiefer, Roy Lichtenstein oder etwa Banks Violette. Nähere Informationen unter: www.linie3.com
 
Ausbildung/Lehre/Werdegang
seit 2019: Lehrauftrag an der Universität Mozarteum, Bildende Künste und Gestaltung
seit 2014: Lehrauftrag an der Fachhochschule Salzburg, Studiengang MultiMediaArt
seit 2012: Mitglied der European Design Leaders, www.designleaders.org
2010–2015: Doktoratsstudium Philosophie an der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg
seit 2001: Geschäftsführender Gesellschafter der Linie 3 GmbH, Salzburg, www.linie3.com
1996–2000: Studium MultiMediaArt, University of Applied Sciences, Salzburg
1998: Gründung des eigenen Designstudios
 
Awards/Auszeichnungen:
2018: Wie Wal; Packaging Music, European Design Award, Bronze
2018: In the mood for a change?; Webdesign, Salzburger Landespreis, Gold
2016: Hubert von Goisern; Packaging Music, European Design Award, Finalist
2016: Hubert von Goisern, Federn; Packaging, Joseph Binder Award, Distinction
2015: Jim Fooga loves Madame Moutot; Packaging Music, European Design Award, Bronze
2015: Trumer Beer Image; Promotion/Brochure, European Design Award, Finalist
2013: Sensory Overkill; Packaging Music, European Design Award, Finalist
2012: Kaindl, Wood in its finest form; Book Design, European Design Award, Finalist
2012: Kaindl, Wood in its finest form; Graphic Design, Salzburger Landespreis, Gold
2012: Election into the network of European Design Leaders
2011: Anna, Gräfin von Meran; Book Design, European Design Award, Bronze
2010: Walter Kappacher, Schönheit des Vergehens; Artistic Catalogue, European Design Award, Bronze
2010: Ansagetext, Florian Sekira, ORF Wien; Webdesign, Salzburger Landespreis, Gold
2010: Holzhacker, Naturkosmetik; Graphic Design, Salzburger Landespreis, Gold
2009: Antony Gormley, Between You and Me; Artistic Catalogue, European Design Award, Bronze
2009: Banks Violette, New York; Artistic Catalogue, European Design Award, Bronze
2008: Art and Language; Brouillages/Blurrings, Eines der schönsten Bücher Österreichs
2008: W&H; Corporate Design, Salzburger Landespreis, Gold
 
Musik: Gitarre, Schlagzeug, Text – Madame Moutot, Wie Wal