16.01.2020

Owen Wingrave. Oper in zwei Akten von Benjamin Britten

Libretto von Myfanwy Piper nach der gleichnamigen Kurzgeschichte von Henry James

Mo, 20.1., 19.00 Uhr

Di, 21.1., 19.00 Uhr

Mi, 22.1., 19.00 Uhr – LIVESTREAM

Do, 23.1., 19.00 Uhr

Max Schlereth Saal, Universität Mozarteum

Musikalische Leitung: Gernot Sahler

Szenische Leitung: Alexander von Pfeil

Bühne: Yvonne Schäfer | Kostüme: Michael Hofer-Lenz

Dramaturgie: Malte Krasting

Kammerorchester der Universität Mozarteum

NACH DER KAMMEROPER „The Turn of the Screw“ von 1954 greifen Benjamin Britten und seine Librettistin Myfanwy Piper ein zweites Mal die gespenstische Welt des großen viktorianischen Erzählers Henry James auf. Das Werk wurde zunächst als „Fernsehoper“ konzipiert, doch nach der Erstausstrahlung 1971 vertrat Britten die Meinung, die Oper könne in einem Theater eine noch wesentlich intensivere Wirkung erzielen. Sowohl als Dokument des Pazifismus, von dem der Komponist sein Leben lang überzeugt war, wie auch als dichtes Kammerspiel um einen innerfamiliären Machtkampf ist „Owen Wingrave“ auf der Bühne ein packendes Erlebnis.

Karten: Euro 20,- / ermäßigt Euro 10,- / Schulgruppen Euro 5,-

erhältlich im Kartenbüro der Stiftung Mozarteum, Theatergasse 2, 5020 Salzburg,

Tel: +43 662 873154, E-Mail: tickets@mozarteum.at und an der Abendkasse

Ö1 Club-Mitglieder erhalten 10 % Ermäßigung auf die Kartenpreise

Pressebilder


zurück zur Übersicht